wortmarke-logo

Was ist ein Wortmarke Logo und wann sollten Sie eins für Ihre Marke verwenden?

Sind Sie der Inhaber eines kleinen Unternehmens, der einen unkomplizierten, schnörkellosen Denkansatz hat?

Wenn Glitzer und Glamour nicht Ihr Ding sind, dann haben Sie Glück! Wir haben das beste Firmenlogo für Sie gefunden.

Wortmarke Logos sind ein zeitloser Vertreter für Unternehmen quer durch alle Branchen, unabhängig davon, ob Sie in der Technik, der Mode, in Immobilien, in Lebensmitteln oder in einer Nische sind, die so spezialisiert ist, dass es kein Wort gibt, um Sie zu beschreiben.

Was ist ein Wortmarke Logo?

Auch als „Firmenschriftzüge“ bekannt, sind Wortmarken rein buchstabenbasiert und enthalten nur den Namen eines Unternehmens. Wir meinen damit keine Bilder, keine Symbole, nicht einmal Embleme; Wortmarke Logos sind absolut reduziert, manchmal sogar auf Initialen mit einem bis zu drei Buchstaben.

Reduziert ist jedoch nicht gleich langweilig. Stattdessen helfen diese Logos, die Markenwiedererkennung zu erhöhen, und oft kommen sie nicht aus der Mode, weil sie zeitlos und vielseitig sind.

Tatsächlich verwenden einige der bekanntesten Marken der Welt Wortmarken. Denken Sie an Google, Coca-Cola, FedEx oder eine der folgenden:

Das Coole am Erstellen von Wortmarke logos ist, dass sie nicht unzählige Designelemente benötigen, damit sie herausragen; sie sind durch ihre Einfachheit einprägsam und, wenn sie richtig konzipiert sind, können sie auf jedem Medium und auf jeder Logogröße lesbar sein.

Um eine Wortmarke zu erschaffen, die ihre Botschaft übermittelt, gibt es jedoch einen Faktor, den Sie absolut berücksichtigen müssen.

Der wichtigste Teil des Wortmarke Logo-Designs

Das ist richtig – die Schriftart, die Sie auswählen, ist wesentlich dafür, eine Wortmarke zu erschaffen, die die Persönlichkeit Ihres Logos porträtiert, im Gegensatz zum Angeben mit einem Logo, das Ihrer Zielgruppe alle möglichen gemischten Botschaften sendet.

Menschen haben eine große Bandbreite von Assoziationen mit der Form von Buchstaben und wir neigen dazu, bestimmte Stile mit Wörtern, Eigenschaften oder Gegenständen zu verbinden. Deshalb sind Schriften voller Persönlichkeit und sie können einen großen Einfluss darauf haben, wie Ihre Zielgruppe Ihre Marke wahrnimmt.

Bevor Sie anfangen, nach einer Schrift für Ihre Wortmarke zu suchen, lassen Sie uns kurz die Terminologie der Schriftarten zusammenfassen:

Gewicht – wie dick oder dünn die Zeichen in einer Schriftart sind. Denken Sie an fett, kursiv, leicht usw.

Unterschneidung – der Abstand zwischen Buchstaben oder Zeichen, wobei eine größere Unterschneidung Buchstaben weiter auseinanderbringt.

Groß – und Kleinschreibung, nur Großbuchstaben, nur Kleinbuchstaben oder Großschreibung des ersten Wortes.

Eine Wortmarke mit einer Schrift nur in Großbuchstaben und einem dicken Gewicht wird seriös und stabil aussehen, ein Logo mit dünnen Buchstaben und viel Unterschneidung würde wahrscheinlich faszinierend und lesbar scheinen (obwohl zu viel Unterschneidung ihm eine verunsichernde Wirkung verleihen würde). Es ist daher wichtig, über die Botschaft nachzudenken, die Sie Ihrer Zielgruppe übermitteln wollen, wenn Sie mit verschiedenen Schriftartelementen spielen.

Außerdem gibt es vier Hauptschriftfamilien, die beim Logodesign verwendet werden, die Sie kennen sollten: Serifenschrift, serifenlose Schrift, Egyptienne und Schreibschrift. Während die meisten Logos von traditionellen Serifen oder serifenlosen Schriften angezogen werden, können Schreibschriften und Egyptiennes Ihrem Logo einen eleganten und sogar spielerischen Ansatz verleihen.

Bevor Sie Ihr eigenes Wortmarke Logo konzipieren, lohnt es sich, die Konkurrenz zu überprüfen, um zu sehen, wie man dort verschiedene Schriftarten verwendet, um die eigene Markenbotschaft zu übermitteln.

Wann Sie eine Wortmarke für Ihre Marke verwenden sollten

Aufgrund des Fehlens von Symbolen oder Bildern machen sich viele Leute Sorgen, dass Wortmarken langweilige Logos ergeben. Wir werden Ihnen unten zeigen, warum das nicht der Fall ist, aber in der Zwischenzeit sind hier einige Szenarios, bei denen Sie darüber nachdenken sollten, eine Wortmarke zu verwenden, um Ihr Unternehmen zu repräsentieren:

Wenn Ihr Unternehmen neu ist. Wenn Sie sich der Welt vorstellen, ist es keine schlechte Idee, sich mit Ihrem Logo klar auszudrücken. Wenn Sie mit einer Wortmarke anfangen, ermöglicht Ihnen dies, eine Markenwiedererkennung aufzubauen, während Ihre Zielgruppe Ihr Unternehmen mit den Schriften und Farben Ihres Logos assoziieren wird. Wenn Sie dann bekannter werden, können Sie erwägen, die Wortmarke auf ein Monogramm-logo mit denselben Farben und derselben Schriftart zu kürzen.

Wenn Sie einen kurzen Unternehmensnamen haben, idealerweise auf ein Wort begrenzt. Sobald eine Wortmarke übermäßig lang wird, sieht das Design überladen aus und es wird schwer sein, Ihr Logo auf kleineren Oberflächen oder Bildschirmen zu verwenden. Mit anderen Worten können lange Unternehmensnamen Auswirkungen auf den vielseitigen Vorteil einer Wortmarke haben.

Wenn Ihr Unternehmensname eindeutig ist. Logos betonen, warum Ihr Unternehmen einzigartig ist, aber dies kann ohne eine Bildersymbolik, die die Botschaft verstärkt, schwerer umzusetzen sein. Ein eindeutiger Unternehmensname wird viel dazu beitragen, Sie von Ihren Konkurrenten abzuheben, und eine Wortmarke wird helfen, dass er den Leuten im Gedächtnis bleibt.

Wenn Sie nicht farbenscheu sind. Während die Schriftart bei Wortmarke Logos wesentlich ist, sollte man nicht über Farben hinwegsehen. Ein Spritzer Farbe kann den Unterschied zwischen einer leicht zu vergessenden Wortmarke und einer sein, die im Gedächtnis der Leute hervorsticht. Erwägen Sie, eine klassische Schriftart mit einem farbigen Dreh zu verwenden, oder entscheiden Sie sich für eine kontrastierende Palette, um den Namen Ihres Unternehmens zu betonen.

Beispiele für Wortmarke Logos

Lassen Sie uns ansehen, wie 8 Unternehmen in einer Reihe von Branchen Wortmarken verwenden, um ihre Markenpersönlichkeit zur Geltung zu bringen.

Verspielt

Hipp Wortmarke Logo
kununu wortmarke

Eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihrer Marke zu helfen, bemerkt zu werden, ist, ihre Persönlichkeit zur Geltung zu bringen.

Sie können dies tun, indem Sie eine nicht-traditionelle Schrift verwenden, genauso wie in den folgenden Beispielen. Das Logo von Hipp würde aus jeder Masse herausragen; sie verwenden kräftige Farben, Großbuchstaben und das Herz der Liebe, das eine Botschaft der Verspieltheit übermittelt, die schwer zu ignorieren ist.

Das Logo von Kununu ist vielleicht nicht so bunt; jedoch zieht die intelligente Verwendung einer identischen Buchstabenform sowohl für das U als auch das N die gleiche Aufmerksamkeit auf sich. Das bewirkt beim Blick des Betrachters, sich vom K zu ihrem Symbol zu bewegen.

Beide Logos funktionieren außergewöhnlich gut auf einem schlichten weißen Hintergrund, was dazu führt, dass sie nahezu von der Seite schießen und Ihre Aufmerksamkeit erregen.

Sperrschrift

Sartorius Logo

Wenn Sie ein Wortmarke Logo verwenden, können Sie ein visuelles Meisterstück erschaffen, indem Sie mit Sperrschrift experimentieren. Sperrschrift, auch negativer Raum und Unterschneidung genannt, ist die Lücke zwischen den Buchstaben in Ihrem Logo. Es ist eine Technik, die viele der führenden Marken der Welt verwenden, um sicherzustellen, dass ihr Logo in einzigartiger Weise identifizierbar ist.

Einige Dinge, sie Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie diese Technik anwenden, sind:

EINFACHHEIT – Sie werden bemerken, dass obwohl die Logos von Sartorius und DVF möglicherweise kompliziert aussehen, deren ausgewählte Schriften recht einfach sind.

GROSS- UND KLEINSCHREIBUNG – Die Groß- und Kleinschreibung kann Ihrer Wortmarke zusätzlichen Einfluss verleihen, spielen Sie mit allen Groß- und Kleinschreibungen. Es gibt keine absoluten Regeln; Sie könnten Sie sogar frei kombinieren.

GRÖSSE – Eine andere wirksame Technik, wenn Sie mit Unterschneidung experimentieren, ist, die Größe eines oder mehrerer Buchstaben innerhalb Ihres Logos einzustellen; dies wirkt wie ein visuelles Signalfeuer.

ENTFERNUNG – Indem Sie die Lücken zwischen Ihren Buchstaben vergrößern und verkleinern, können Sie das Aussehen Ihres Logos völlig verändern. Sie können Buchstaben haben, die sich berühren, die sich überlappen, oder Sie können sogar Abschnitte dort entfernen, wo die Buchstaben sich berühren würden, genauso wie bei der Wortmarke Sartorius.

Welche Technik Sie auch wählen, denken Sie daran, dass Ihr Logo vielseitig und auf all Ihren Marketingmaterialien lesbar sein muss.

Zeichenmerkmal

Vonovia wortmarke
BRAUN wortmarke

Um eine reguläre Schriftart in eine atemberaubende umzuwandeln, ist manchmal alles, was nötig ist, das Merkmal eines einzigen Zeichens. Dieser Ansatz ist wahrscheinlich einer der einfachsten, er kann jedoch erstaunliche Ergebnisse erzielen.

Sehen Sie sich unten das Logo von Braun an. Sie haben eine einzige Farbe verwendet, eine schlichte Schrift, alles in Großbuchstaben, und doch springt das Logo Sie an und holt Sie aus Ihrer Lethargie. Das A allein trägt das Gewicht des Designs, und indem es das tut, schafft es ein perfektes Gleichgewicht.

Vonovia hat sich dafür entschieden, ein einziges Designelement zu verwenden und es durch ihr Logo laufen zu lassen. Während es auf den ersten Blick möglicherweise komplizierter aussieht, ist es nur die Wiederholung desselben Merkmals. Dadurch haben sie auch ein gut ausgewogenes Logo erschaffen, das Sie dazu bringt, das entscheidende Bisschen länger hinzusehen. Ist das nicht der Zweck eines Logos?

Unabhängig davon, wie Sie diese Technik anwenden möchten, stellen Sie sicher, dass sie Ihr Logo ergänzt, anstatt davon abzulenken, und ich sage es noch einmal, halten Sie es ausgewogen.

Farbe

Google, eBay und PlayStation verwenden alle viel Farbe, um die Wirkung ihres Logotextes zu verstärken. Sie brauchen jedoch nicht mehrere kräftige Farben zu kombinieren, um Ihre Marke zu unterscheiden und die Aufmerksamkeit des vorbeigehenden Betrachters auf sich zu ziehen.

Sie können dieselben Ergebnisse erreichen, indem Sie eine einfache Schriftart in einer einzigen kräftigen Farbe verwenden. Siemens ist ein Beispiel dafür, wie eine Farbe so ins Auge fallend sein kann wie ein Kaleidoskop, wenn nicht noch mehr. Ihre Wahl von Blau, oder ist es Grün; vielleicht ist es Aquamarin! Was auch immer es ist, es zieht unsere Aufmerksamkeit auf sich und sendet unterschwellige Botschaften tief in unseren primären visuellen Cortex.

Diese sind: Blau für Vertrauen, Grün für Wachstum, und Aquamarin ist ein wenig von beidem.

Das Logo von Miel zeigt, wie Sie nah an Ihrem Produkt bleiben können, wenn Sie Farbe erwägen, indem sie Farbtöne wählen, die mit Honig assoziiert werden – eine süße Wahl!

Aber wenn Sie Ihr Logo mit Farbe optisch aufwerten wollen, seien Sie sich bewusst, dass Ihre Schrift eine ebenso wichtige Rolle spielen wird. Stellen Sie sicher, dass beide zu Ihrer Marke und zueinander passen.

Jetzt sind Sie an der Reihe!

Wortmarken sind der einfachere Verwandter von Kombinationsmarken, sollten aber nicht unterschätzt werden. Mit Liebe zum Detail und der richtigen Schriftauswahl können Sie ein Logo erstellen, das scharf, vielseitig und voller Persönlichkeit ist.